Antikörpertest

Im Rahmen der COVID-19 Erkrankung reagiert das körpereigene Immunsystem und bildet Antikörper gegen das SARS-CoV-2 Virus. Diese Anti-SARS-CoV-2 Antikörper können im Blut von Patientinnen und Patienten nachgewiesen werden. Da die Antikörper erst verzögert gebildet werden, können die Antikörpertests den direkten Virusnachweis mittels PCR bei einer akuten Infektion nicht ersetzen. Wenn die Patienten von einer COVID-19 Erkrankung wieder genesen sind, sind die Antikörper zumindest eine Zeit lang weiter im Blut nachweisbar. Ob und in welchem Ausmaß Antikörper gegen SARS-CoV-2 eine Immunität gegen COVID-19 widerspiegeln ist noch nicht geklärt.

Bei den derzeit verfügbaren Antikörpertests können Kreuzreaktivitäten nicht ausgeschlossen werden, sodass eine geringe Rate an falsch positiven Ergebnissen beobachtet wird. Die Fachgesellschaft für Labormedizin empfiehlt daher ebenso wie die Ärztekammer, die Anwendung von Anti-SARS-CoV-2 Antikörpertests derzeit noch auf spezielle klinische Fragestellungen zu beschränken. Insbesondere sollen derzeit keine Untersuchungen auf Immunität gegen COVID-19 durchgeführt werden.

Nähere Informationen zu Anti-SARS-CoV-2 Antikörper-Tests finden Sie unter https://www.oeglmkc.at/corona.html.

ÖGLMKC Geschäftsstelle

Xenius Behal

Tullnertalgasse 72

1230 Wien

Telefon: +43 699/1011 7657

E-Mail: office@oeglmkc.at

Web: www.oeglmkc.at

ZVR: 531375053

Copyright 2020 floorfour LifeScience + Health PR, Alle Rechte vorbehalten.